Seitenbereiche
Inhalt

Abzug von Renovierungskosten als Betriebsausgaben

Erhaltungsaufwendungen

Renovierungskosten an landwirtschaftlich genutzten Gebäuden können als Erhaltungsaufwendungen im Wirtschaftsjahr der Entstehung (Zahlung) gewinnmindernd berücksichtigt werden. Werden Teile eines unter Denkmalschutz stehenden Gutshofes renoviert, die heute nicht mehr dem landwirtschaftlichen Betrieb dienen, sind die Aufwendungen dennoch abzugsfähig, wie das Finanzgericht (FG) Münster entschieden hat (Urteil vom 24.8.2016, 7 K 1039/14 E).

Der Fall

Im Streitfall machte der Landwirt die Aufwendungen für die Restaurierung einer Kirchenruine und eines Brunnens geltend. Das Finanzamt hat die Aufwendungen nicht anerkannt, da diese Gebäudeteile nicht zum landwirtschaftlichen Betriebsvermögen gehörten.

Entscheidungsgründe des FG

Nach Auffassung des Finanzgerichts war die Renovierung dennoch betrieblich veranlasst. Der Brunnen, der früher als Pferdetränke diente, hatte eine originäre landwirtschaftliche Funktion. Außerdem war der Landwirt, denkmalschutzrechtlich verpflichtet, den Brunnen zu sanieren. Es lagen insoweit auch keine unangemessenen Repräsentationsaufwendungen vor. Hinsichtlich der Kirchenruine führt eine nicht mehr aktuelle landwirtschaftliche Nutzung nach Auffassung der Richter nicht automatisch zum Ausschluss des Betriebsausgabenabzugs. Denn dieser Teil am landwirtschaftlichen Grundstück stellt kein Privatvermögen dar.

Fazit

Landwirtinnen und Landwirte können auch dann Erhaltungsaufwendungen steuermindernd geltend machen, wenn diese nicht für unmittelbar landwirtschaftlich genutzte Wirtschaftsgüter und Gebäudeteile anfallen. Entscheidend ist, dass der restaurierte Teil kein Privatvermögen ist und zum Landwirtschaftsvermögen dazugehört. Ist Letzteres der Fall, steht dem Betriebsausgabenabzug nicht entgegen, dass das Wirtschaftsgut aktuell nicht mehr für den Landwirtschaftsbetrieb genutzt wird.

Stand: 29. November 2016

Über uns
Unsere Kanzlei steht seit der Gründung im Jahre 1991 für qualitative Steuerberatung. Wir sind für Sie an 4 Standorten vertreten, um Sie bestmöglich zu betreuen: Raben Steinfeld (bei Schwerin), Bützow, Pasewalk und Stettin. Sollten Sie Fragen zu unseren Leistungen & Newsbeiträgen haben, können Sie jederzeit gerne mit uns Kontakt aufnehmen.

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.